Donnerstag, 20. Juni 2013

SPORWIS, SPORKIS & DIE ®EVOLUTION AM HOHEN MEIßNER 1913-2013

 

Die Naturstimmen müssen feststellen, dass es so viele, viele Dinge gibt die sich in der Transition, in der Veränderung und im Wandel befinden. Da kann hier und da, dem Einen oder Anderen ein ordentlicher Kraftschub, eine Motivation, eine ordentliche Brise Energie im richtigen Moment von entscheidender Bedeutung im Alltäglichen sein. Durch kleine Gaben, in der Familie, zwischen den Familien, innerhalb der Freundeskreise und zwischen den Freundeskreisen, weben wir den Teppich auf welchem das Neue auf gesunden alten Fluren herein schreiten kann.     

 

000

In unserem Inneren webt eine Welt, die sich unendlich erstreckt und aus der wir im Vortodlichen kommen und in die wir im Nachtodlichen auch wieder hingehen.

001  

Aber jederzeit und überall steht sie für uns offen, wenn wir nur wagen unser aller gewaltiges Seelenlicht zu entflammen und unsere inneren Welten damit zu beleuchten. Dann werden Intuitionen wach und die Aufgaben die den Wandel vorantreiben sollen werden sichtbar.
Wer die Sendung “Preis der Freiheit” vom 10. Juni 2013 auf 3Sat gesehen hat, sowie frühere Posts dieses Blogs gelesen hat, wird wissen, dass Jonathura sich von seinen Staatsbürgerschaften getrennt hat. Er hat seine Ausweise in eine natürlichere Ordnung gefügt, obgleich er weiß, dass dies durchaus gewagt ist. Er schließt sich damit jedoch einem Geiste an der mindestens seit 1789 ®evolutionen vom Menschen fordert, damit sich anstehende Zeitenwandel vollziehen können.

002 

Doch bevor die Naturstimmen näher darauf eingehen möchten, sei nun endlich SPORWIS der Sportwissenschaftsfisch den lieben Lesern etwas näher vorgestellt.
Jonathura hat mal versucht, ein halbwegs passendes Bild von SPORWIS zu materialisieren.

007

Dieser metaphysische Fisch trat in Jonathuras Bewusstsein, als er an der Sporthochschule studierte. Der kursierte dort wohl schon länger in den sportwissenschaftlichen Tempeln herum. Wahrscheinlich war SPORWIS schon zu Zeiten der alten Griechen bei den alten Olympioniken unterwegs, hat ihnen mächtig beim Training geholfen und hat in der griechischen Mythologie ordentlich mitgemischt, nur halt nicht in den bekannten Epen. Das ist auch nicht weiter tragisch, da SPORWIS an kein besonderes Zeitalter gebunden ist. Er bewegt sich durch alle Zeiten und alle Räume, so schnell wie Gedanken fliegen können und wer ihn einmal kennen gelernt hat, kann ihn jederzeit, wann immer er ihn braucht zu sich rufen. Jetzt werdet ihr Euch fragen, wie könnte er denn damals den kraftvollen Olympioniken geholfen haben? Eigentlich ist das ganz einfach:

008

SPORWIS ist immer in Begleitung von SPORKIS der schwimmenden Sportwissenschaftskiste. Sie ist seine engste Beraterin. Ein bisschen so, wie dem Don Quichote sein Sancho Pansa. Diese Kiste hat es nun mal schwer in sich, obwohl sie so ganz unscheinbar daher schwimmt. Doch was ist nun das Magische an ihr?

005

Wer kennt nicht die bezaubernde Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry, wo Antoine in ein betrübtes Gesichtchen vom kleinen Prinzen schauen musste, nachdem er ihm auf seinen Wunsch hin ein Schaf malen musste und aus welcher auch die berühmte Worte stammen:

“Dessine moi un mouton!”

Da malte Antoine dem kleinen Prinzen ein Schaf nach dem anderen, aber nie war es das Schaf aus der inneren Welt des kleinen Prinzen. Da ward der kleine Prinz sooooo betrübt! Wie Antoine nicht mehr aus noch ein wusste, malte er ihm aus voller Verzweiflung einfach ein Kiste mit Gucklöchern,…

006

…und sagte:

“Schau dort in die Kiste hinein, da ist dann Dein Schaf drin!”

Da strahlte der kleine Prinz wie Sonne, Mond und Sterne zusammen, denn tatsächlich, da war es, sein Schaf!
So ähnlich mag Antoine sein episches Erlebnis mit dem Schaf vom kleinen Prinzen in der Wüste geschildert haben. Die Magie die in diesem Moment lag, beherrscht der Sportwissenschaftsfisch nun seit eh und je:

“Der Sportwissenschaftsfisch ist ein scharfer Beobachter. Er sieht genau welche Bewegung dem Menschen gut tut und hilft ihm diese zu finden, indem man in die Sportwissenschaftszauberkiste schaut. Dort drinnen zeigt einem der Sportwissenschaftsfisch die heilbringende Bewegung.”

Ganz so, wie der kleine Prinz sein Schaf in der Kiste von Antoine erblickte. Wäre das eine Erklärung, wie die alten Olympioniken Griechenlands so erfolgreich geworden sind? Wie auch immer die versteckten Seiten der griechischen Geschichte und Mythologie sich nun zugetragen haben mögen, fest steht, dass er durch alle Zeitalter und Zeiträume immer da ist, wenn man ihn ruft und braucht. So ähnlich hat auch Jonathura ihn kennengelernt. Schwupp, plötzlich schwimmen SPORWIS & SPORKIS behände durch den Äther ins eigene Gedankenfeld und leisten sagenhafte magische Dienste.

007aq

So spricht auch ein anderes berühmtes metaphysisches Wesen von der Galaktischen Föderation zu den sinnesscharfen Menschen.

003                

SALUSA, hier in einem ihrer berühmtesten Abbilder spricht viel zu den Menschen und über die aktuellen Veränderungen. Sie und die Galaktische Föderation steht in engem Kontakt mit den “Ascended Masters”, den auferstandenen Meistern. Mit flammenden Herzen voll überquellender Liebe kamen sie ja alle herabgestiegen.

004

Diese sind, im Gegensatz zu SALUSA, welche wohl auf SIRIUS lebt, hier auf Erden bereits inkarniert gewesen, bzw. sind aktuell inkarniert. Könnten hier welche von ihnen dabei sein?

009  

Die Dinge, welche die auferstandenen Meister in die Welt brachten, bringen die ®evolution. Das Neue, wird zunächst gern verspottet, dann wird es hart bekämpft und dann wird es zur selbstverständlichen Tatsache.

010 

Der von den Naturstimmen sehr zu empfehlende Film SIRIUS von Amardeep Kaleka mit Dr. Steven Greer zeigt auf, wo die Menschen vom Planeten Erde derzeit stehen.     

011

Energiemodule & Technologien wie diese auf “Kalter Fusion” basierende E-CAT Technologie vom Italiener Andrea Rossi, wurde nun von sieben internationalen Wissenschaftlern und drei namhaften Universitäten und Instituten als funktionierend bestätigt und nun in Deutschland dem ersten Kunden verkauft. Noch sind Geräte dieser Kategorie auf dem Markt in Deutschland selten, da sie sich vor den langsamen Mühlen der Deutschen Bürokratie sowie vor den Barrieren des Skeptizismus befinden und nicht zuletzt aus der Versenkung von über 100 Jahre Unterdrückungsgeschichte leider nur langsam auftauchen können. Die lieben Menschen von www.wirsindeins.wordpress.com, deren Newsletterabonnement derzeit übrigens sehr zu empfehlen ist, sind da am aktuellen Zeitgeschehen voll dran.

012     

Doch nun donnern die Naturstimmen: “1789 gab es eine Revolution für die Menschen und die ist bis dato noch im Gange und wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit! Doch mindestens eine Revolution steht noch aus:

“DIE REVOLUTION DER TIERE”

Jonathura hat mal die Tierethik der Naturstimmen für all die lieben Leser ganz unten im Blog aufgeschrieben, so wie die Naturstimmen sich das Tierleben im kommenden Wassermannzeitalter vorstellen. Diese Tierethik steht in ständiger Entwicklung und versucht das Naturideal ins Bewusstsein aller Menschen zu rufen. Diese Revolution ist aber eine denkbar FRIEDLICHE, wie Jonathura von den Naturstimmen immer wieder eingebläut bekommt, denn zu gern würde er manchmal einfach die unzähligen Tierzäune herniederreißen, aber dass kann nicht der Weg sein!!!

Es können hier nur Konziliante (nach Gustav Heinemann) Wege gegangen Werden…

013     

Altes muss Neuem im tiefsinnigen Austausch friedlich begegnen können und die Pioniere der aktuellen Revolution der Tiere müssen erhört werden…

014

…und mit den Träumen der Menschen in Einklang kommen können.

015  

Noch steht vor dem Heiligen St. Leonhardt, dem Schutzbefohlenen der Pferde und Knechte der alte Weidenzaun in kräftiger, althergebrachter Manier.

016

Aber der Ruf dieses Heiligen ist eindeutig. Er, Aquarius und die Naturstimmen sind sich einig, dass das Menschenleben & das Tierleben  sich einfügen sollen in das universelle, in ALLER KREATUR RECHT.
Leider liegt die praktische Umsetzung dessen noch jenseits der Vorstellungen vieler lieber Menschen Westeuropas, da die gute alte Nutztierhaltung und die etwas modernere Schautier-, sowie Versuchstierhaltung leider so altes, vertrautes, traditionelles und kulturelles Gut darstellen. Diese Revolution scheint unmöglich.

Doch da donnern die Naturstimmen:

“Jeder Mensch ist von Natur aus in der Lage die ewigen Rechte der Tiere zu erkennen, nur sind alte anerkannte Gewohnheiten, die Jahrhunderte lang diese Rechte verletzt haben nun mal nicht so einfach zu überwinden!”

Puh, da atmet Jonathura auf!

016aq     

Noch werden die Pferde als Besitz gesehen…

017

…immer gehören sie scheinbar irgendwem.
Kann es ihnen nicht bald wie der raschelnden Amsel im Gebüsch, oder der friedlichen Taube im Himmel ergehen? Wo niemand sich getraut zu sagen, sie gehöre doch dem, oder dem?
Das größere Problem sind doch eigentlich die Straßen und nicht die Zäune. Sobald die Fahrzeuge schneller sind als die Herdentiere, werden Straßen zur Gefahr für Mensch und Tier und das hat seit der Motorisierung des Verkehrs zu nur noch mehr Vergatterung der Fauna geführt. Was ist bloß die Lösung? Wie kann man sich Konfliktfrei von Zäunen und Straßen trennen, um die natürlichen Habitate der lieben Tiere wieder zu gesunden?

Da kommen im Wassermannzeitalter nun die neuen Technologien der Schwerelosigkeit zum tragen, alles was schneller als das Herdentier verkehrt, muss sich in Zukunft also in die Luft erheben!!! Quasi nicht mehr der PKW für Jedermann sondern der PKG (Personenkraftgleiter) z.B.
Große Straßen könnten dann gemächlich abgebaut werden, nur kleine Straßen und Wanderwege, wo die Geschwindigkeiten der Fauna mit den Geschwindigkeiten der Fahrzeuge übereinstimmen könnte man dann erhalten. Was bleibt ist dann Freude für Mensch und Tier…

018

…und lediglich private PKG-Landestellen würden die vorherige große Verkehrsinfrastruktur ablösen, der Benzinmotor würde zum Fossil, und würde nur noch in Museen, dem belustigten Besucher vorgestellt.

019

Wie wird der normale deutsche Reiterhof, die menschlichen Reitervereinigungen diese Entwicklungen ins Wassermannzeitalter angehen? Große Fragen stellen sich da die Naturstimmen!

020 

Können sie, wie der Mensch seine Revolution vollzieht, dem Tiere die seine ebenfalls vollziehen lassen? Geht das in Frieden und Liebe?

021  

Können die alteingesessenen, westeuropäischen Strukturen lernen von denen die wussten, wie ein freies Tierleben sich gebärt. Wie der Einklang der Reiche sich vollzieht?

022

Wird die große TRIOMACO dem Tiere zum Durchbruche verhelfen können?

022aq

Werden die teilweise hierzulande belächelten Schamanen geliebt und ernst genommen werden können?

023 

“NATÜRLICH KÖNNT IHR DAS ALLES SCHAFFEN!” Donnern die Naturstimmen! Es steht in Euren Schicksalen geschrieben!

Dann lasst erschallen die göttlichen Menschenhymnen…

025

…und Einklang finden in den universellen Donnerchören, in den himmlischen Musiken der Sphären…

026

…lasst Wissenschaft, Musik und Naturreligion sich treffen unter Demeters Fittichen…

027

…und lasst uns alle gemeinsam & in Liebe die Schwerkraft überwinden…

028

…und am Horizonte erspähen, was Aquarius in seinen Krügen für uns bereit hält.

Nun werdet ihr sagen. Ja was wird denn aus unseren alten Schnellstraßen, aus unseren alten Gleisanlagen und unseren schönen alten Bahnhöfen?

029

Tja, die Betreiber des Bahnhofs Schee z.B. im Wuppertaler Osten, die Pfiffiküsse, haben diesen alten Güter-und Personenbahnhof wunderschön renaturiert…

030

…Radweg, Spielweg, Inlinskaten, durch wilde Natur, ist doch schon einmal etwas Schönes! Da sind die Vorläufer des Aquarius!

031

Aufgestoßen werden die alten Tore…hin zum Lichte des Wandels drängt Mensch, Tier, und Technik!

Noch sieht die treudeutsche Kommune links den Weidenzaun, rechts die Schnellstraße und in der Mitte ihr ratloses Rathaus stehen!

032 

Wohin sollen wir nur gehen? Was soll mit Diesem und Jenem geschehen?

033

Mit direkter Demokratie führt ein schöner Weg zum Ziele, auch wenn dieser Bus seine Schwerkraft noch nicht ganz überwunden hat.

034   

Die alten Weisen, die Lehren der auferstandenen Meister, die metaphysischen Helfer, sie stehen mit Rat und Tat im ewigen Jetzt zur Seite!

035

Der Frühling in der WFLB (Wuppertaler Freilichtbühne) zeigte so schöne Kleider, dass der Naturbursche Jonathura dort niederknien musste. Dieses Projekt ist so vielversprechend, dass Jonathura seine Wanderei für einige Zeit unterbrechen wird und mehr Raum für die Kreativität und den Wandel öffnen wird. So bleibt sein Basiscamp mit Morningstar für unbestimmte Zeit am Schanzenweg 86, in 42111 Wuppertal an der WFLB aufgeschlagen. Das bedeutet aber nicht, dass Kreativwanderexkursionen vom Basiscamp aus nicht möglich sind. Eine Kreativwanderexkursion tätigt Jonathura, über Nürnberg, wo die Sommertagung der Zeitschrift HUMANE WIRTSCHAFT stattfand, und wo Jonathura das Bewegungstheaterstück “Dream of Equilibria 2, Der Fremde” aufführte.

Von dort ging es weiter hin zum Freieck von Kapfenhardt bei Bad Liebenzell im Schwarzwald, dem Anwesen seiner Schwester, wo intensives Forestgardening ansteht.

Kopie von Freieck Kapfenhardt - Die Hütte  
Eine urig gemütliche Schwarzwaldhütte bildet das Gemeinschaftseck, von dort geht es hinein in den märchenhaften Schwarzwald.

Kopie von Freieck Kapfenhardt - Der Schwarzwald 200m weiter 

So wie die Jugendbewegung sich sehnte aus “grauer Städte Mauern” hinein in die ewigen Fittiche der Natur zu gelangen, so wie die Freiwirtschaft an der Freilichtbühne Wuppertal mit aller Kraft dort auf die Jugendbewegung stieß, so steht nun ein neues Ereignis vor der Tür, wo die Naturstimmen alle jugendbewegten, alle Kreativwanderer und Kreativwanderinnen, sowie die die es werden wollen zu einem STERNMARSCH aufrufen möchten!

035bq 

Vom 30.September bis zum 13.Oktober 2013 jährt sich das 100!!!! jährige Jubiläum der Meißnerformel, welche das gewaltige Kernstück der Jugendbewegung darstellt.

035c309bis1310 

KOMMT ALLE INS MEIßNERLAND. DORT WIRD DER WANDEL STATTFINDEN. SPORWIS UND SPORKIS WERDEN AUCH DORT SEIN! (-:
BRECHET FRIEDLICH AUF…

036

…DONNERN DIE NATURSTIMMEN!!!

Kommentare:

  1. Was meinst du eigentlich mit "Naturstimmen"? Ich kann es vielleicht ahnen, aber es wäre interessant, von dir zu hören (lesen), was du dir drunter vorstellst!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Esra,

      Naturstimmen sind so spektrumsreich und individuell wie die Natur selbst, würde ich sagen. Sie können gewaltig, zart, harmonisch, beratend, liebevoll, kurz, einfach unterschiedlich facettiert sein. Jeder Mensch kann Naturstimmen hören denke ich, die Frage ist nur, wie bewusst ist er sich dessen ist oder wie gut kann er in sich hineinhorchen, ja wie entwickelt ist sein "inneres Ohr".
      Wenn etwas einen tief bewegt, wenn man inspiriert ist von etwas, wenn etwas einen beflügelt, könnte durchaus eine Naturstimme dahinter stecken. Das können Feuer-, Erde-,Wasser-, Luft- und Raumwesen sein. Engel, Verstorbene, Pflanzen, Tiere, uvm.
      Eine Stimme in der eigenen Seele, im Herzen, in der eigenen Gedankenwelt die zu einem spricht.
      Denker, Dichter, Philosophen, Künstler sind durch Naturstimmen durch die Jahrhunderte hindurch inspiriert worden, auch wenn sie ihre Quelle der Inspiriation nicht so genannt haben, könnte man sie dennoch so nennen. Man könnte vieles zu dem Thema schreiben, aber vielleicht beantwortet das ansatzweise Deine Frage.

      Lieben Gruß, Jonathan (Jonathura) Ries

      Löschen
  2. Vielen Dank für deine Antwort! Vielleicht ist man ja dann "richtig" frei, wenn man diesen Stimmen folgen kann! Das wünsche ich uns allen :)
    lg
    Esra

    AntwortenLöschen